Structured Finance-Messe in Stuttgart – Her­vor­ragen­de Gelegen­heit

November 2018 – „Hervorragende Gelegenheit, sich innerhalb kurzer Zeit mit vielen Entscheidern und Potenzialkunden auszutauschen“– Roland Schwab, Leiter Structured Finance bei der HSH Nordbank, im Interview zur Structured Finance-Messe in Stuttgart

Treffen Sie uns am 21. und 22. November 2018 auf der Structured Finance 2018 in Stuttgart
Termin vereinbaren ICS Internationales Congresscenter, Messestand D06 in Halle C.
21. November 2018,
15.15 - 16.15 Uhr
Unser Roundtable "Borrowing-Base-Konzepte im Praxischeck".
Torsten Krüger, CFO von Greenland Seafood, wird Ihnen aus der Praxis u.a. berichten, wie Sie Lagerbestände als Finanzierungsquelle nutzen können.
Roland Schwab, Leiter Structured Finance bei der HSH Nordbank, im Interview zur Structured Finance-Messe in Stuttgart
Roland Schwab, Leiter Structured Finance bei der HSH Nordbank, im Interview zur Structured Finance-Messe in Stuttgart

Die HSH Nordbank ist traditionell mit vielen Experten auf der Structured Finance präsent. Was nehmen Sie von dieser Veranstaltung mit nach Hause?
Roland Schwab: Wir nutzen die Messe seit vielen Jahren in zweierlei Hinsicht: Zum einen bieten die angebotenen Round Tables einen guten Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Unternehmensfinanzierung und den angrenzenden Bereichen. Zum anderen ist es eine hervorragende Gelegenheit, sich innerhalb sehr kurzer Zeit mit vielen Entscheidern auf Kundenseite sowie mit Potenzialkunden auszutauschen – und auch mit unseren Mitbewerbern und Finanzberatern zu diskutieren und Marktentwicklungen zu bewerten. Thematisch stehen aus meiner Sicht in diesem Jahr drei Schwerpunkte im Fokus: Digitalisierung in jedweder Ausprägung, Nachhaltigkeit bei der Finanzierung und Supply Chain Finance.

Zur Einstimmung auf die Structured Finance veranstalten wir dieses Jahr ebenfalls wieder unseren beliebten Messe-Stammtisch am Vorabend in der „Garbe“ in Stuttgart-Plieningen. Dort pflegen wir den informellen Austausch mit unseren Kunden und Partnern, von denen viele schon seit mehreren Jahren regelmäßig zu diesen Treffen kommen.

„Die Borrowing Base dient den Banken regelmässig als Sicherheit und durch die enge Bindung der Ziehbarkeit der Finanzierung an die Werthaltigkeit der Borrowing Base wird eine enge Kontrolle der Mittelverwendung garantiert.“

Roland Schwab, Leiter Structured Finance bei der HSH Nordbank

Sie sind auch in diesem Jahr wieder Gastgeber eines Round Tables. Was ist Ihr Thema?
Roland Schwab: Wir setzen unsere Tradition fort, die große Breite unserer Leistungsfähigkeit in der strukturierten Finanzierung darzustellen: Wir haben unseren Kunden Greenland Seafood gebeten, Borrowing Base-Finanzierungskonzepte aus seiner Praxissicht vorzustellen und zu bewerten und freuen uns auf den Vortrag von Torsten Krüger, CFO von Greenland Seafood. Soweit wir die Inhalte seiner Präsentation kennen, ergeben sich hier sehr interessante Erkenntnisse für die Teilnehmer des Round Tables über Vor- und Nachteile der zwei wesentlichen Konzepte. Des Weiteren gibt es Hinweise, an einem konkreten Beispiel erläutert, welches Konzept zu welchem Bedarf passt.

In den Vorjahren hatten wir bei den Round Tables die Themen Factoring, die Begleitung eines Rechtsformwechsels eines Familienunternehmens und eine Projektfinanzierung mit begrenztem Rückgriff vorgestellt.

Was sind die Vorteile der Borrowing-Base-Finanzierung, einer Sonderform der Working Capital Finanzierung?
Roland Schwab: Die Borrowing Base, die in der Regel aus Waren und Forderungen besteht, dient den Banken regelmäßig als Sicherheit und durch die enge Bindung der Ziehbarkeit der Finanzierung an die Werthaltigkeit der Borrowing Base wird eine enge Kontrolle der Mittelverwendung garantiert. Dies erhöht den Komfort für die finanzierenden Banken erheblich. Und auch die Unternehmen profitieren, da sie tendenziell höhere Limite und/oder bessere Bedingungen für die Working Capital Finanzierung erhalten können. Besonders interessant ist dies für Firmen mit starkem Wachstum, hoher Saisonalität oder für solche, deren Rohstoffe hohen Preisschwankungen unterliegen.

„Hervorragende Gelegenheit, sich innerhalb kurzer Zeit mit vielen Entscheidern und Potenzialkunden auszutauschen.“

Roland Schwab, Leiter Structured Finance bei der HSH Nordbank

Fintechs setzen die Banken mit innovativen Lösungsansätzen unter Druck. Wie sehen Sie hier die Entwicklung?
Roland Schwab: Rasant! Zahlreiche Fintechs sind auch auf der Structured Finance präsent und bewerben aktiv ihre Angebote. In der Regel bieten die Fintechs smarte Lösungen für einzelne Teilaspekte in der Finanzierung bzw. deren Abwicklung, die einen schnellen Vorteil bieten. Die klassischen Banken reagieren auf die Entwicklung indem sie entweder versuchen, alternative Angebote zu kreieren und den Fintechs den Eintritt in lukrative Teilbereiche zu verwehren oder zumindest zu erschweren. Oder sie kooperieren gezielt mit einigen ausgewählten Fintechs und nutzen deren Schnelligkeit und Know-how, um als Bank schneller eine attraktive Produktpalette anbieten zu können. Diesen Weg geht auch die HSH Nordbank, die mit verschiedenen Fintechs zusammenarbeitet.