HSH Nordbank finanziert für Madison und Redos Einkaufscenter-Portfolio „Christie“

Hamburg/Kiel, 8. August 2017 - Die HSH Nordbank finanziert für ein von Madison International Realty (Madison) geführtes Joint Venture mit der Redos-Gruppe vier Einkaufscenter in Deutschland. Die bei Ankauf des „Christie-Portfolios“ Ende des Jahres 2016 bestehende Finanzierung wurde seinerzeit von Madison übernommen und wird nunmehr von der HSH Nordbank abgelöst. Über die Kreditsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Drei der vier großflächigen Shopping-Center befinden sich in der Metropolregion Berlin, eines südlich von Dresden. Die zwischen 1992 und 1996 errichten Objekte wurden teilweise vom Projektentwickler HLG revitalisiert und umfassen insgesamt rund 216.000 qm Verkaufsfläche. Langfristiger Ankermieter ist jeweils Kaufland, weitere Hauptmieter sind C & A, Deichmann, Douglas Parfümerie, H & M, Media Markt und Rossmann. Kleinere und mittlere Einzelhändler komplettieren das jeweilige Sortiment. Zudem bieten die gut erreichbaren Einkaufscenter Unterhaltungs- und vielfältige gastronomische Angebote.

Madison investiert schwerpunktmäßig in erstklassige Immobilien und Portfolios in den USA, Großbritannien und Westeuropa sowie in öffentliche und private Unternehmen mit vergleichbaren Vermögenswerten. Madison verwaltet mehr als 3,2 Mrd. US-Dollar von über 150 institutionellen Anlegern. „Die Einkaufscenter bieten nicht nur Fachmärkte, sondern auch Freizeitangebote und Restaurants. Eine Mischung, die das Shoppen in diesen ‚Hybridcentern‘ für Besucher besonders attraktiv macht“, sagte Matthias Cordier, Leiter Investment Deutschland bei Madison. „Wir freuen uns, dass wir mit der HSH Nordbank die Finanzierung für das Portfolio neu aufgestellt haben. Die Experten der Bank kennen die Objekte und haben diese komplexe und großvolumige Finanzierung souverän strukturiert.“

Oliver Herrmann, Managing Director und Head of Business Development bei dem Asset und Investment Manager redos real estate GmbH aus Hamburg, sagte: „Im Zuge der Revitalisierung wurde umfangreich in die Liegenschaften investiert. Allein in die Modernisierung des Kaufparks Eiche bei Berlin flossen mehr als 50 Mio. Euro für Verkaufsflächen, einen Food Court und die Umgestaltung des Außenbereichs mit Veranstaltungsflächen und Spielplatz.“

„Die seit Jahren im Markt sehr gut etablierten Einkaufscenter wurden kontinuierlich weiterentwickelt und an die Nachfrage der Besucher und aktuelle Shopping-Trends angepasst. Dass dieses Konzept funktioniert, zeigt sich auch an den überdurchschnittlichen Umsätzen und Vermietungsquoten“, sagte Peter Axmann, Leiter Immobilienkunden bei der HSH Nordbank. „Wir begleiten die renommierte und weltweit tätige Madison-Gruppe mit dieser neu strukturierten Finanzierung einmal mehr bei ihrem Engagement auf dem deutschen Immobilienmarkt.“ Bei dieser Transaktion wurden die HSH Nordbank von Taylor Wessing und Madison von Freshfields rechtlich beraten.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind kein Verkaufsangebot für jedwede Art von Wertpapieren der HSH Nordbank AG. Wertpapiere der HSH Nordbank AG dürfen nicht ohne Registrierung gemäß US Wertpapierrecht in den USA verkauft werden, es sei denn ein solcher Verkauf erfolgt unter Ausnutzung einer entsprechenden Ausnahmevorschrift.

Diese Presseinformation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen basieren auf unseren Einschätzungen und Schlussfolgerungen aus uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sämtliche Informationen, die nicht lediglich historische Fakten wiedergeben, einschließlich Informationen, die sich auf mögliche oder erwartete zukünftige Wachstumsaussichten und zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen beziehen.

Solche zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Schlussfolgerungen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und hängen ab von Ungewissheiten, Risiken und anderen Faktoren, von denen eine Vielzahl außerhalb der Möglichkeit unserer Einflussnahme steht. Entsprechend können tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zuvor getätigten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Aussagen oder das tatsächliche Eintreten der gemachten Angaben übernehmen. Des Weiteren übernehmen wir keine Verpflichtungen zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information.