HSH Nordbank finanziert Gewerbeobjekt für Immobilienunternehmen Becken

Hamburg/Kiel, 11. Januar 2018 - Die HSH Nordbank stellt dem Hamburger Projektentwickler und Asset Manager Becken die Mittel für Ankauf und Umbau einer Gewerbeimmobilie in Düsseldorf zur Verfügung. Die Finanzierung läuft bis Juni 2021, über das Volumen wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Gebäudeensemble befindet sich zwischen der Luisenstraße und der Helmholtzstraße, unweit des Düsseldorfer Hauptbahnhofs, und umfasst drei Objekte mit insgesamt 21.000 qm vermietbarer Fläche. In den vergangenen Jahren wurden die Gebäude mehrfach erweitert und für ihre jetzige Nutzung als Jobcenter der Stadt Düsseldorf sowie für die Reha Einrichtungen der Salvea und AHG AG umgebaut. Auf dem Gelände stehen 51 Tiefgaragen- und 163 Außenstellplätze zur Verfügung. Für zwei Immobilienteile bestehen langfristige Mietverträge, für einen weiteren Teil sind der Abriss und eine Neubebauung vorgesehen. Die gesamte Grundstücksfläche von knapp 11.000 qm bietet zudem Potenzial für eine weitere Nachverdichtung.

Becken ist Spezialist für die Entwicklung und Realisierung sowie für das langjährige Asset und Investment Management von Gewerbe- und Wohnimmobilien. Das renommierte Unternehmen ist seit rund vier Jahrzehnten in der Immobilienbranche tätig. Dieter Becken, geschäftsführender Gesellschafter der Becken Holding GmbH, sagte: „Wir arbeiten seit vielen Jahren eng mit der HSH Nordbank zusammen und sind von dem Know-how der Experten, die nicht nur in unserer Heimatstadt Hamburg, sondern auch in Düsseldorf vor Ort sind, vollends überzeugt.“

Peter Axmann, Leiter Immobilienkunden bei der HSH Nordbank, sagte: „Das Familienunternehmen Becken zeichnet sich durch ausgezeichnete Kenntnisse in der Immobilienwirtschaft und ein gutes Gespür für Projektentwicklungen aus. Die überwiegend für die Büronutzung vorgesehenen Flächen treffen zudem auf einen sehr niedrigen Leerstand in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Wir bauen daher unsere Geschäftsbeziehung zu Becken mit diesem Engagement gern weiter aus.“

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind kein Verkaufsangebot für jedwede Art von Wertpapieren der HSH Nordbank AG. Wertpapiere der HSH Nordbank AG dürfen nicht ohne Registrierung gemäß US Wertpapierrecht in den USA verkauft werden, es sei denn ein solcher Verkauf erfolgt unter Ausnutzung einer entsprechenden Ausnahmevorschrift.

Diese Presseinformation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen basieren auf unseren Einschätzungen und Schlussfolgerungen aus uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sämtliche Informationen, die nicht lediglich historische Fakten wiedergeben, einschließlich Informationen, die sich auf mögliche oder erwartete zukünftige Wachstumsaussichten und zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen beziehen.

Solche zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Schlussfolgerungen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und hängen ab von Ungewissheiten, Risiken und anderen Faktoren, von denen eine Vielzahl außerhalb der Möglichkeit unserer Einflussnahme steht. Entsprechend können tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zuvor getätigten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Aussagen oder das tatsächliche Eintreten der gemachten Angaben übernehmen. Des Weiteren übernehmen wir keine Verpflichtungen zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information.