HSH finanziert Windpark „Linda“ in Sachsen-Anhalt für die ERG-Gruppe

Hamburg/Kiel, 3. Januar 2019 - Die HSH Nordbank stellt der ERG-Gruppe eine langfristige Projektfinanzierung in Höhe von 24 Millionen Euro für den Bau und Betrieb des Windparks „Linda“ im sachsen-anhaltinischen Elster zur Verfügung.

Der Park mit sechs Windenergieanlagen (WEA) des Typs GE 3.6/137 wird im ersten Halbjahr 2019 seinen Betrieb aufnehmen und eine Gesamtleistung von 21,6 Megawatt (MW) erzeugen. Das Projekt bekam in der Mai-Ausschreibung 2018 einen Zuschlag und erhält damit einen festen Vergütungssatz für 20 Jahre.

Die ERG-Gruppe ist ursprünglich ein italienisches Mineralölunternehmen mit Sitz in Mailand und Genua. Seit mehr als zehn Jahren investiert das Unternehmen in Projekte der Erneuerbaren Energien und ist mittlerweile auch in Deutschland und Frankreich sehr aktiv und erfolgreich.

„Wir haben mit der ERG bereits in der Vergangenheit sehr gut zusammengearbeitet und freuen uns, dass wir jetzt mit dem Windpark Linda diese konstruktive Kundenbeziehung wiederaufnehmen, die wir gerne noch weiter intensivieren“, sagte Lars Quandel, Leiter Energie & Infrastruktur der HSH Nordbank.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind kein Verkaufsangebot für jedwede Art von Wertpapieren der HSH Nordbank AG. Wertpapiere der HSH Nordbank AG dürfen nicht ohne Registrierung gemäß US Wertpapierrecht in den USA verkauft werden, es sei denn ein solcher Verkauf erfolgt unter Ausnutzung einer entsprechenden Ausnahmevorschrift.

Diese Presseinformation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen basieren auf unseren Einschätzungen und Schlussfolgerungen aus uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sämtliche Informationen, die nicht lediglich historische Fakten wiedergeben, einschließlich Informationen, die sich auf mögliche oder erwartete zukünftige Wachstumsaussichten und zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen beziehen.

Solche zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Schlussfolgerungen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und hängen ab von Ungewissheiten, Risiken und anderen Faktoren, von denen eine Vielzahl außerhalb der Möglichkeit unserer Einflussnahme steht. Entsprechend können tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zuvor getätigten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Aussagen oder das tatsächliche Eintreten der gemachten Angaben übernehmen. Des Weiteren übernehmen wir keine Verpflichtungen zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information.