HSH Nordbank bei der Kieler Woche wieder als Premiumpartner am Start

Hamburg/Kiel, 19. Mai 2016 - Die HSH Nordbank führt die gute Tradition fort und ist in diesem Jahr bereits zum dreizehnten Mal in Folge als Premiumpartner der Kieler Woche am Start. Damit unterstützt die Bank das für die Region bedeutsame und gleichzeitig weltweit größte Segelsportereignis.

Mit ihrer gemeinsamen Spendenaktion „Gut für Kids“ haben HSH Nordbank und Kieler Woche in den vergangenen fünf Jahren durch den Verkauf der Unterstützer-Armbänder bereits rund 123.000 Euro gesammelt. Die Spendengelder werden für den Kauf von Sportbekleidung und -ausstattung für die 60 beteiligten Sportvereine genutzt. Damit konnten bislang Hunderte Kinder und Jugendliche von diesem Projekt profitieren.

Mit dem wohl beliebtesten Accessoire der Kieler Woche zeigen die Trägerinnen und Träger der Unterstützer-Armbänder nicht nur ihre Begeisterung für die Fest- und Sportwoche, sondern auch ihr soziales Engagement. Der hohe Absatz der im vergangen Jahr eingeführten schwarzen Premium-Bänder für zehn Euro zeigt zudem, dass neben der Anzahl der Spender auch deren Bereitschaft zu geben beeindruckend ist. Beide Unterstützer-Armbänder – die blauen Bänder kosten einen Euro – werden während der Kieler Woche wieder an rund 200 Verkaufsstellen angeboten.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Kieler Woche auch in diesem Jahr wieder als Premiumpartner zu begleiten“, sagte Constantin von Oesterreich, Vorstandsvorsitzender der HSH Nordbank. „Wir möchten mit der Initiative ‚Gut für Kids‘ dazu beitragen, dass möglichst viele Kinder im Norden in Sportvereinen aktiv sein können.“

Die Segler können auch in diesem Jahr auf die von der HSH Nordbank ermöglichte Unterstützung durch den Race Repair Service („RRS“) zählen. Die beiden RRS-Tender werden den Sportlern bei etwaigen Materialproblemen oder Pannen auf der Kieler Förde zur Seite stehen. Auf der Kieler Woche 2016 werden rund 4.000 Spitzensportler aus 50 Nationen in über 1.500 Booten erwartet.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind kein Verkaufsangebot für jedwede Art von Wertpapieren der HSH Nordbank AG. Wertpapiere der HSH Nordbank AG dürfen nicht ohne Registrierung gemäß US Wertpapierrecht in den USA verkauft werden, es sei denn ein solcher Verkauf erfolgt unter Ausnutzung einer entsprechenden Ausnahmevorschrift.

Diese Presseinformation kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen basieren auf unseren Einschätzungen und Schlussfolgerungen aus uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen, die wir als zuverlässig erachten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten sämtliche Informationen, die nicht lediglich historische Fakten wiedergeben, einschließlich Informationen, die sich auf mögliche oder erwartete zukünftige Wachstumsaussichten und zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen beziehen.

Solche zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Schlussfolgerungen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und hängen ab von Ungewissheiten, Risiken und anderen Faktoren, von denen eine Vielzahl außerhalb der Möglichkeit unserer Einflussnahme steht. Entsprechend können tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zuvor getätigten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir können keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Aussagen oder das tatsächliche Eintreten der gemachten Angaben übernehmen. Des Weiteren übernehmen wir keine Verpflichtungen zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information.